Der Beste Metalldetektor

Aktualisiert am 12 Juli 2023

Nachdem wir 41 Metalldetektoren 21 Stunden lang verglichen und 7 von ihnen getestet haben, haben wir festgestellt, dass der Nokta Makro Simplex+ die bevorzugte Option in Bezug auf das Preis-Leistungs-Verhältnis ist.

Dieser Vergleich ist zu 100 % unparteiisch zertifiziert und hält sich an unseren Auswahlprozess.

Unsere Wahl, Beste Günstige

Nokta Makro Simplex+

Seine Erkennungs- und Identifikationsleistung ist auf vielen Böden sehr zuverlässig, und es gibt eine Menge Funktionen und Einstellungen zu einem Preis, der erschwinglich bleibt. Er ist auch einer der ergonomischsten auf dem Markt.

Patientez… Nous cherchons le prix de ce produit sur d'autres sites

Nokta Makro Simplex+

Dieser VLF-Detektor verfügt über 5 Suchmodi, 7 Empfindlichkeitsstufen und 3 Frequenzeinstellungen, die auf die Reduzierung von Interferenzen abzielen. Mit einer maximalen Frequenz von 12 kHz ist er der effektivste unserer Auswahl für die Suche nach kleinen, wertvollen und tiefer im Boden verborgenen Objekten. Unsere Tests haben gezeigt, dass seine Diskriminierungsfunktion besser als bei anderen Detektoren ist, und auch der Tiefenindex ist recht zuverlässig. Die PinPoint-Funktion erhöht die Lautstärke, je näher Sie einem Ziel kommen, was uns geholfen hat, unsere vergrabenen Metallgegenstände genau zu finden. Darüber hinaus war die akustische und visuelle Identifizierung von Metallarten auf den verschiedenen Böden stets schlüssig. Die Anzeige der Bodenmineralisierung und die Funktion Ground Balance erleichtern ebenfalls die Bedienung, und es ist sowohl für Anfänger als auch für Enthusiasten geeignet. Ein weiterer Vorteil dieses Geräts ist sein wasserdichtes Design (IP68), das es ermöglicht, die große 28-cm-Spule unter Wasser zu schieben. Das Gerät wiegt nur 1,3 kg und liegt mit seinem geraden, rutschfesten Griff gut in der Hand. Die Länge ist verstellbar und wir konnten es leicht handhaben. Ein weiterer wichtiger Punkt ist, dass er der einzige in dieser Auswahl ist, der mit einer wiederaufladbaren Batterie betrieben wird. Der Simplex+ bietet eine Laufzeit von ca. 12 Stunden, was für einen langen Tag auf der Suche ausreicht. Schließlich machen ihn einige Elemente (Taschenlampe, drahtlose oder kabelgebundene Verbindung zum Anschluss von Kopfhörern, einstellbare Lautstärke, hintergrundbeleuchtetes und einstellbares Display, Vibration usw.) zu einem der ergonomischsten Geräte auf dem Markt.

 

 

Beste Mittelklasse

Garrett ACE 400i

International anerkannt, besticht er durch seine gute Unterscheidung der Eisen, seine genaue Identifizierung, seinen komfortablen Griff und einige Zubehörteile, die das Fehlen einiger Einstellungen wieder wettmachen.

Patientez… Nous cherchons le prix de ce produit sur d'autres sites

Garrett ACE 400i

Dieses VLF-Modell weist eine Frequenz von 10 kHz auf. Und auch wenn das Vorgängermodell etwas besser abschneidet, ist sie in 4 Stufen einstellbar, sodass bestimmte Störungen eliminiert werden können. Außerdem stehen Ihnen 8 Empfindlichkeitsstufen und 5 Suchmodi zur Verfügung, zusätzlich zur PinPoint-Funktion, die für die genaue Lokalisierung von vergrabenen Objekten (bis zu einer Tiefe von 30-40 cm) effektiv ist. Der Tiefenindex hingegen war während unserer Tests etwas schwammig. Die Diskriminierungsfunktion und Iron Audio funktionieren gut, wie unsere Tests zur Unterscheidung von eisenhaltigen Objekten gezeigt haben. Der Mechanismus zur akustischen und visuellen Zielerkennung wird von einer Skala von 0 bis 99 und einem 12-Segment-Cursor begleitet. Allerdings gibt es keinen Strandmodus, weshalb er für diese Art von Boden nicht so gut geeignet ist. Die Stromversorgung erfolgt über 4 mitgelieferte AA-Batterien, die bis zu 40 Stunden halten, sodass Sie mehrere Tage lang suchen können. Was das Design angeht, so ist die Spule wasserdicht und das gesamte Gerät wiegt 1,32 kg, was den Arm nicht zu sehr belastet. Außerdem sind die Armlehne und der Griff gepolstert, sodass er angenehm zu halten ist, und er ist in der Länge verstellbar. Die Spule ist luftig, so dass man den Boden sehen kann, und wir fanden den Detektor recht einfach zu bedienen. Die Marke liefert einige nette Accessoires (Kopfhörer, Plattenschutz, Regenhülle). Wir bemängeln jedoch, dass es keine Hintergrundbeleuchtung für das Display und keine Lautstärkeregelung gibt (obwohl es möglich ist, einen Kopfhörer anzuschließen). 

 

Günstige Alternative

Garrett ACE 250

Dieser internationale Bestseller bietet ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis. Es zeichnet sich durch seine einfache Bedienung, seinen Komfort, seine gute Handhabung und seine wenigen Einstellungen zur Identifizierung und Lokalisierung der Ziele aus.

Patientez… Nous cherchons le prix de ce produit sur d'autres sites

Garrett ACE 250

Dieses VLF-Gerät verfügt über 5 Suchmodi und 8 Empfindlichkeitsstufen. Es stützt sich auf eine ziemlich effiziente Ortungsfunktion (PinPoint) mit einem Tiefenindex für vergrabene Objekte (laut Hersteller bis zu 45 cm Tiefe, in der Realität etwas weniger). Auf dem LCD-Bildschirm gibt es eine Skala mit 12 grafischen Segmenten sowie einen akustischen Hinweis mit verschiedenen Tönen zur Identifizierung von Zielen. Auch die Diskrimination erschien uns nach unseren Einstellungen und Beobachtungen relativ korrekt. Allerdings ist seine Detektionsfrequenz mit 6,5 kHz niedrig, sodass er sich beispielsweise nicht für die Suche nach Gold oder das Durchkämmen von nassen Sandstränden eignet. Der ACE 250 ist leicht und höhenverstellbar. Sein S-förmiger Griff und die gepolsterte Armlehne sind bequem zu halten. Außerdem kommt er dank seiner kleinen Spule überall hin. Außerdem wird er mit 4 mitgelieferten AA-Batterien betrieben und bietet eine Laufzeit von bis zu 25 Stunden, sodass Sie mehrere Tage lang suchen können. Generell würden wir das Gerät aufgrund seiner einfachen Bedienung und der Bodenvoreinstellungen einem Amateur oder Anfänger empfehlen. Einem ernsthaften Sucher würden wir jedoch davon abraten, da es ihm an Präzision mangelt und er zu empfindlich auf falsche Signale reagiert. Weitere Kritikpunkte sind, dass das Gerät nicht vollständig wasserdicht ist (IP54), dass das Display (obwohl es detailliert ist) keine Hintergrundbeleuchtung hat und dass es keinen Lautstärkeregler gibt (es gibt aber eine Klinkenbuchse für Kopfhörer oder Ohrhörer).

 

Mittelklasse-Alternative

Bounty Hunter Land Ranger Pro

Die Erkennungs- und Ortungsleistung schien uns in dieser Preisklasse etwas besser zu sein. Obwohl seine Handhabung mehr Zeit erfordert, sind sein computergestützter Bodenausgleich und seine gute Manövrierfähigkeit interessant.

Patientez… Nous cherchons le prix de ce produit sur d'autres sites

Bounty Hunter Land Ranger Pro

Es gibt 7 Suchmodi und 10 Empfindlichkeitsstufen bei einer Betriebsfrequenz von 7,69 kHz. Das ist nicht sehr hoch und kann zu Fehlern führen, aber es reicht aus, um mit der Praxis zu beginnen. Die Zielerkennung wird anhand einer numerischen Skala von 0 bis 99 und einem 4-Ton-Audio je nach Leitfähigkeit der Objekte ermittelt. Hinzu kommt ein Tiefenindex mit 5 Segmenten (bis 25 cm), den wir während unserer Tests trotz gelegentlicher Ungenauigkeiten als recht ordentlich empfunden haben. Um das Objekt genau zu lokalisieren, können Sie sich auf die PinPoint-Funktion verlassen, die sich bei der Benutzung als effektiv erweist. Wir sind mit der Leistung der Funktion bei der Erkennung von Objekten auf verschiedenen Bodenarten recht zufrieden. Wir sind jedoch der Meinung, dass die Diskrimination nicht die einfachste Funktion ist, die man programmieren kann, und dass sie manchmal zu Fehlern führt. Mit Ground Cancellation (nur in einigen Modi verfügbar) bietet das Gerät einen computergestützten Bodenausgleich und ist in der Lage, durch die Mineralien der Erde hindurchzusehen, während es gleichzeitig falsche Signale eliminiert. Mit nur 1,36 kg und seiner verstellbaren Länge ist es handlich, lässt die Arme nicht ermüden und liegt recht angenehm in der Hand. Das Display bietet viele Informationen und die Lautstärke kann eingestellt werden. Die Stromversorgung erfolgt über eine einzige 9V-Alkalibatterie (nicht im Lieferumfang enthalten) und die Betriebsdauer beträgt zwischen 20 und 25 Stunden. Trotzdem dauert es eine Weile, bis man sich mit dem Melder vertraut gemacht hat, aber nach einer Weile ist er einfach zu bedienen. Außerdem ist er nicht vollständig wasserdicht (IP54).

 

Unsere Auswahl

Unsere Wahl, Beste GünstigeBeste MittelklasseGünstige AlternativeMittelklasse-Alternative
Nokta Makro Simplex+ Garrett ACE 400i Garrett ACE 250 Bounty Hunter Land Ranger Pro
Seine Erkennungs- und Identifikationsleistung ist auf vielen Böden sehr zuverlässig, und es gibt eine Menge Funktionen und Einstellungen zu einem Preis, der erschwinglich bleibt. Er ist auch einer der ergonomischsten auf dem Markt. International anerkannt, besticht er durch seine gute Unterscheidung der Eisen, seine genaue Identifizierung, seinen komfortablen Griff und einige Zubehörteile, die das Fehlen einiger Einstellungen wieder wettmachen. Dieser internationale Bestseller bietet ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis. Es zeichnet sich durch seine einfache Bedienung, seinen Komfort, seine gute Handhabung und seine wenigen Einstellungen zur Identifizierung und Lokalisierung der Ziele aus. Die Erkennungs- und Ortungsleistung schien uns in dieser Preisklasse etwas besser zu sein. Obwohl seine Handhabung mehr Zeit erfordert, sind sein computergestützter Bodenausgleich und seine gute Manövrierfähigkeit interessant.
294.00 € auf Amazon 397.00 € auf Amazon 256.95 € auf Amazon 359.00 € auf Amazon

 

300+ Vergleiche
3000+ Getestete Produkte
100% Impartial

Warum sollten Sie uns vertrauen?

Selectos vergleicht und testet Hunderte von Produkten, um Ihnen zu helfen, bessere Einkäufe zu tätigen. Manchmal erhalten wir eine Provision, wenn Sie über unsere Links einkaufen, wodurch wir unsere Arbeit finanzieren. Mehr erfahren

 

Wie haben wir getestet?

Um die Leistung jedes Metalldetektors zu überprüfen, führten wir unsere Tests auf verschiedenen Bodenarten (Gras, Asphalt, Schlamm usw.) durch, auf denen wir eine Reihe von Metallen mit unterschiedlicher Leitfähigkeit auslegten (Münzen, Nagel, Dosenzieher, Schmuck, Schlüssel, Metalldose, Werkzeug usw.). Einige wurden an der Oberfläche platziert, andere im Boden vergraben. Dies ermöglichte es uns, die Detektionsfähigkeiten (Tiefenindex, akustische und visuelle Identifizierung, Empfindlichkeit gegenüber falschen Signalen usw.) zu sehen, aber auch insbesondere die Funktionen (Diskriminierung, PinPoint, Suchmodi, Bodenbalance usw.) zu testen.

Anschließend widmeten wir uns dem Handling, nicht nur in Bezug auf die Einstellungen, sondern auch in Bezug auf das Design. Dabei haben wir auf das Gewicht, den Komfort von Griff und Armlehne, die Längeneinstellung und die allgemeine Handhabung geachtet. Wir haben auch auf die Ergonomie geachtet (Bildschirmqualität, Lautstärkeregelung, Anschlüsse, Taschenlampe usw.). Schließlich haben wir auch die Stromversorgung, die Akkulaufzeit, die Wasserdichtigkeit (sofern vorhanden) und die Zweckmäßigkeit des Zubehörs überprüft.

 

Wie wählt man einen Metalldetektor aus?

Die Schwierigkeit bei der Suche nach einem Metalldetektor liegt in der großen Anzahl an Modellen, die es gibt, sowie in den vielen verschiedenen Verwendungsmöglichkeiten, sei es als Hobby oder als professionelles Werkzeug.

Détecteur de métaux

Um Ihnen bei Ihrer Suche zu helfen, haben wir die notwendigen Kriterien ermittelt, die Sie vor dem Kauf berücksichtigen sollten:

  • Diskriminierung: Hierbei handelt es sich um die Gesamtheit der Filter, die Ihre Suche leiten werden. Er eliminiert bestimmte unerwünschte Ziele (z. B. Abfälle) je nach Intensitätsstufe. Wenn sie auf niedrig eingestellt ist, werden alle Metalle aufgespürt, auch die unerwünschten. Bei der höchsten Intensität kann er Metalle wie Eisen oder Aluminium abstoßen.

Détecteur de métaux

  • Leistung: Die Frequenz eines Detektors wird in KiloHertz (kHz) berechnet. Sie gibt Aufschluss darüber, wie viele Wellen der Detektor in den Boden sendet. Je höher die Empfindlichkeit, desto mehr kleine Ziele mit weniger Leitfähigkeit findet er, aber auch mehr falsche Signale. Normalerweise verfügen Metalldetektoren über eine Frequenz zwischen 6 und 15 kHz. Oberhalb dieser Frequenz ist sie ideal für die Suche nach Gold.
  • Vielseitigkeit: Wenn ein Modell vielseitig ist, kann es in jedem Gelände (außer im Wasser) eingesetzt werden. Die meisten haben Schwierigkeiten auf mineralisiertem Boden oder auf nassem Sand.

Détecteur de métaux

  • Die Art des Detektors: Es gibt zwei Arten von Detektoren. Ein VLF-Detektor (Very Low Frequency) läuft in einer Spule und hat eine niedrigere Frequenz (unter 30 kHz) und eine weniger effektive Diskriminierung. Im Gegensatz dazu ist ein VLF-Detektor leistungsfähiger (und teurer), wird aber vor allem als professionelles Werkzeug eingesetzt. Sie werden häufig auf Flughäfen oder von Goldsuchern eingesetzt. Wir werden hier nicht näher auf diese Art von Modellen eingehen.
  • Das Gewicht: Ein Detektor wiegt im Durchschnitt zwischen 1 (leicht) und 3 kg. Das Gewicht ist wichtig, um den Arm nicht zu ermüden und eine gute Handhabung zu gewährleisten.

Détecteur de métaux

  • Autonomie: Auf einem Feld gibt es keine Möglichkeit, einen Detektor aufzuladen. Achten Sie daher darauf, dass das Gerät eine gute Akkulaufzeit hat, je nachdem, wie Sie es verwenden möchten. Für eine mehrtägige Suche empfehlen wir Ihnen ein Modell, das etwa 30 Stunden hält, während für einen kurzen Tag oder ein paar Stunden 10 Stunden ausreichen.

Détecteur de métaux

  • Benutzerfreundlichkeit: Zu einigen komplexeren Geräten gehört eine Bedienungsanleitung. Wenn Sie Anfänger sind, sollten Sie einen einfach zu bedienenden Detektor bevorzugen.

 

Andere Metalldetektoren, die wir empfehlen

Bounty Hunter TK4 (116,99 € zum Zeitpunkt der Veröffentlichung) : Eine preisgünstige Alternative. Mit voreingestellter Bodenbalance, drei Suchmodi und einer stufenweisen Diskriminierung und Empfindlichkeit ist dieses VLF-Modell einfach und ideal, um sich mit diesem Gerät vertraut zu machen. Allerdings erfordert er über seine Drehknöpfe und den Kippschalter sehr genaue Einstellungen, die Sie sich in der Bedienungsanleitung (nicht auf Deutsch) einprägen sollten. Die Tonunterschiede helfen Ihnen zu verstehen, auf welche Art von Metall Sie stoßen, aber es ist schwieriger zu unterscheiden, wenn es keine echten Markierungen auf dem Bildschirm gibt. Seine Frequenz ist mit 6,7 kHz ebenfalls recht niedrig, sodass er für stark mineralisiertes Gelände nicht wirklich geeignet ist, da er weniger gut unterscheidet und die Erkennung eher zufällig ist. Dafür ist es aber handlich und angenehm zu tragen. Mit einer Betriebsdauer von bis zu 30 Stunden ist er ideal für mehrtägige Suchaktionen, wird aber mit zwei 9V-Batterien betrieben (nicht im Lieferumfang enthalten). Es gibt auch eine Buchse, um einen Kopfhörer anzuschließen. Trotzdem ist sein analoger Zähler weniger praktisch, er ist nicht wasserdicht (IP54), die Lautstärke ist nicht einstellbar und seine Reichweite ist begrenzter. Außerdem fehlt ein Tiefenindex.

Bounty Hunter Discovery 3300 (269,99 € zum Zeitpunkt der Veröffentlichung) : Weniger intuitive Einstellungen und eine schwierigere Handhabung. Mit nur 1,1 kg und einer verstellbaren Länge ist er recht angenehm zu handhaben. Seine zwei 9V-Batterien halten ca. 40 Stunden, sodass er mehrere Tage lang suchen kann. Er kann bis zu einer Tiefe von 20 cm gefunden werden und ist wasserdicht (IP67). Das Gerät verfügt über 5 Suchmodi, 6 Empfindlichkeitsstufen, 7 Diskriminierungsstufen, um bestimmte Metalle auszuschließen, und eine praktische PinPoint-Funktion, um Objekte besser zu lokalisieren. Allerdings sind die Diskriminierungs- und PinPoint-Funktionen nicht einfach zu programmieren, und auch die manuelle Bodenwaage ist schwierig zu erstellen (zumal die Bedienungsanleitung nicht auf Französisch ist). Daher ist es für einen Anfänger nicht so gut geeignet. Außerdem sind der Tiefenindex und die akustische und visuelle Kennzeichnung (mit 4 Tönen, 11 Segmenten und einer Skala von 0-199) nicht immer genau. Die Frequenz ist auch ziemlich niedrig (6,6 kHz) und es ist nicht möglich, die Lautstärke zu regeln (obwohl eine Klinkenbuchse für den Anschluss eines Kopfhörers vorhanden ist).

Garrett 300i (298,99 € zum Zeitpunkt der Veröffentlichung) : Eine erweiterte, aber auch teurere Version des Ace 250. Er hat 5 Suchmodi, 8 Empfindlichkeitsstufen, eine Diskriminierungsfunktion und eine PinPoint-Funktion mit einem Tiefenindex für Räume an Bord. Allerdings ist der Tiefenindex (bis zu 20 cm) nicht immer genau, und die Entfernung von Objekten ist manchmal wenig effektiv. Glücklicherweise ist die Lokalisierung genauer. Die Frequenz von 8 kHz ermöglicht eine Ortung in einem einzigen Durchgang mit wenigen falschen Signalen. Die visuelle (Skala 0-99) und akustische (3 Töne) Erkennung der Metallart war auf schwierigeren Böden ein wenig launischer, was unsere Suche jedoch nicht beeinträchtigte. Abgesehen davon ist er dank seiner automatischen Bodeneinstellungen leicht zu bedienen, sodass er sich sowohl für Anfänger als auch für etwas erfahrenere Enthusiasten eignet. Die zahlreichen Polsterungen und Einstellungen sorgen dafür, dass er bequem in der Hand liegt. Seine 4 AA-Batterien werden von der Marke mitgeliefert und halten bis zu 40 Stunden, und Sie erhalten auch einige nützliche Zubehörteile. Trotzdem ist er nicht vollständig wasserdicht, das Display ist nicht hintergrundbeleuchtet und es fehlt ein Lautstärkeregler.

 

Übersetzt von Selectos

Schreibe einen Kommentar