Wie man sein Aquarium in 4 Schritten reinigt

Aktualisiert am 30. November 2022

Nachdem wir beim Schreiben unserer Vergleiche 31 Stunden lang 59 Geräte verglichen haben, sind hier die vier Schritte, die wir Ihnen empfehlen, um Ihr Aquarium richtig zu reinigen.

 

Schritt 1: Wasser wechseln

Comment Nettoyer son Aquarium

WAS SIE BRAUCHEN
  • Ein Wasserqualitätstester
  • Ein Wasseraufbereiter
  • Mehrere Becken
  • Wasser
  • Ein Thermometer
  • Ein kleiner Eimer oder Siphon
  • Ein Kescher

Wenn du den Fischen zu viel Futter gibst, kann das die Wasserqualität beeinträchtigen und schneller Algen bilden. Es gibt übrigens auch Tests, mit denen man die Wasserqualität messen kann.

Wir empfehlen, einmal im Monat etwa 30 % des Wassers auszutauschen. Es ist nämlich nicht ratsam, das gesamte Wasser auf einmal zu wechseln, da die Bakterien für die Fische notwendig sind. Hier geht es vor allem darum, die Algen loszuwerden, die Krankheiten bei Ihren Fischen verursachen.

Als Erstes sollten Sie Wasser in einen Teich stellen und sich mit einem Wasseraufbereiter ausstatten, um das Leitungswasser zu reinigen, damit sich die Fische in einer gesunden Umgebung entwickeln können. Einige Produkte gibt es auch, um das Wasser gegen Chlor zu behandeln. Lassen Sie es mehrere Stunden bei Zimmertemperatur stehen.

Zweitens: Schöpfen Sie das Wasser mithilfe eines kleinen Eimers oder eines Siphons aus dem Aquarium und geben Sie es in ein anderes Becken. Nehmen Sie dann alle Fische mit einem Kescher heraus und setzen Sie sie in dieses Becken mit der gleichen Temperatur (je nach Fischrasse).

Wenn das Wasser entnommen wurde, können Sie die weiteren Pflegeschritte durchführen, bevor Sie das neue, gereinigte Wasser einfüllen und die Fische wieder in ihr Aquarium setzen.

 

Schritt 2: Reinigen Sie den Boden und die Dekorationen

Comment Nettoyer son Aquarium

WAS SIE BRAUCHEN
  • Ein Schwamm und/oder eine Zahnbürste
  • Wasser
  • Natron
  • Ein Wels
  • Ein Staubsauger
  • Ein Sieb
  • Ein Kescher

Auch hier sollte der Pflegeprozess monatlich durchgeführt werden. Dekorationen sind oft ein Algennest. Um sie zu reinigen, nehmen Sie einen Schwamm oder eine Zahnbürste. Für eine gründlichere Reinigung nehmen Sie sie aus dem Aquarium und halten sie unter heißes Wasser oder – wenn sie sehr schmutzig sind – in eine Mischung aus heißem Wasser und Backpulver, dann lassen Sie sie stehen, schrubben und spülen sie ab.

Es gibt auch lebhaftere Alternativen, z. B. einen Wels, der die Algen selbst entfernt und ihr Wachstum verhindert.

Manche Rückstände neigen dazu, sich am Boden zu sammeln, weshalb man sie mit einem Aquariumsauger einsammeln kann. Dieser ist besonders für große Räume interessant. Eine weitere Möglichkeit besteht darin, den Kies in ein Sieb zu geben und unter Wasser zu halten.

Entfernen Sie auch größere Abfälle mit einem Kescher. Wenn alles gereinigt ist, legen Sie einfach jedes Element wieder an seinen ursprünglichen Platz zurück.

 

Schritt 3: Filter und Wasserpumpe reinigen

Comment Nettoyer son Aquarium

WAS SIE BRAUCHEN
  • Wasser
  • Eine Zahnbürste

Nehmen Sie zunächst die Filter heraus und spülen Sie sie unter lauwarmem klarem Wasser ab. Schrubben Sie sie eventuell mit einer Zahnbürste, um kleine Rückstände zu entfernen, und trocknen Sie sie dann ab. Wenn Sie die groben Abfälle losgeworden sind, setzen Sie den Filter wieder an seinen Platz.

Es ist nicht nötig, den Filter gründlich zu reinigen, da die für die Fische notwendigen Bakterien erhalten bleiben sollen. Alle Reinigungsmittel sollten nicht verwendet werden. Wiederholen Sie den Vorgang ein- bis zweimal im Monat.

Es wird empfohlen, die Pumpe einmal im Monat zu reinigen. Gehen Sie dabei genauso vor wie beim Filter, d. h. spülen Sie sie mit klarem, lauwarmem Wasser ab und schrubben Sie sie mit einer Zahnbürste. Schließen Sie sie wieder an, wenn die Reinigung abgeschlossen ist und Sie alles wieder an seinen Platz gestellt haben.

 

Schritt 4: Schrubben Sie die Wände

Comment Nettoyer son Aquarium

WAS SIE BRAUCHEN
  • Ein Magnet und/oder ein Wischer und/oder ein Schwamm und/oder ein Reinigungsfisch
  • Ein spezielles Mittel für Aquarien
  • Backpulver
  • Wasser
  • Eine Zahnbürste oder ein Wattestäbchen

Fensterscheiben werden oft schnell von Schmutz befallen. Es gibt vier Möglichkeiten: einen Magneten, um Schlieren zu beseitigen, einen Abzieher, um alle Algen zu entfernen, einen Schwamm, um die Wände zu schrubben, oder einen Putzerfisch, um die Abstände zwischen den Reinigungsvorgängen zu vergrößern.

Die Verwendung von Reinigungsmitteln, die nicht auf Aquarien spezialisiert sind, ist natürlich immer verboten.

Wenn Ihr Becken wirklich sehr schmutzig ist, kaufen Sie spezielle Aquarienreiniger oder mischen Sie zwei kleine Esslöffel Natron in ½ L Wasser und schrubben Sie die Ränder. Mit einer Zahnbürste oder einem Wattestäbchen können Sie auch an schwer zugängliche Stellen gelangen.

 

 

Übersetzt von Selectos

Schreibe einen Kommentar