Das Beste USB-C-Ladegerät

Aktualisiert am 14. Dezember 2022

Nachdem wir 6 Stunden lang 15 USB-C-Ladegeräte verglichen haben, von denen wir 9 getestet haben, sind wir zu dem Schluss gekommen, dass das Anker 735 derzeit das beste Preis-Leistungs-Verhältnis bietet.

Dieser Vergleich ist zu 100 % unparteiisch zertifiziert und hält sich an unseren Auswahlprozess.

Unsere Wahl, Beste Mittelklasse

Anker 735

Dieses 3-in-1-Ladegerät bietet das bestmögliche Verhältnis von Kapazität, Leistung und Format. Denn es ist für die gebotene Leistung recht kompakt und vereint verschiedene Technologien für eine sichere Nutzung.

59.99 € auf Amazon

Anker 735

Dieses Modell verfügt über 3 PPS-Anschlüsse: 2 USB-C und 1 USB-A. Die Anordnung dieser Anschlüsse eignet sich perfekt für die Platzierung auf einer Mehrfachsteckdose, aber bei unserem Test fanden wir sie etwas zu lang, um sie hinter einem Möbelstück zu platzieren. Trotzdem ist es im Vergleich zu einem Computerladegerät immer noch recht kompakt. Mit einer maximalen Leistung von 65 W ist es leistungsstark genug, um ein Smartphone oder einen PC schnell aufzuladen. Dank seiner zahlreichen Technologien passt es seine Leistung an das angeschlossene Gerät an, und wir konnten sein Verhältnis von Leistung zu Platzbedarf und Anzahl der Anschlüsse bewerten. Außerdem entspricht er dem neuesten Sicherheitsstandard und ist gegen Kurzschlüsse geschützt. Außerdem erwärmt er sich nicht übermäßig, wenn alle Anschlüsse genutzt werden.

 

 

Beste billig

Anker 511

Dieses Ladegerät zeichnet sich vor allem durch sein Miniformat aus, das es praktisch zum Mitnehmen macht, aber auch durch seinen günstigen Preis, der es zu einem beliebten Modell zum Aufladen Ihres Smartphones macht.

19.99 € auf Amazon

Anker 511

Dieses robuste Modell ist in vier Farben erhältlich und verfügt über einen einzelnen USB-C-Anschluss mit einem klassischen Steckplatz, wodurch es sich für eine Mehrfachsteckdose eignet (etwas weniger hinter einem Möbelstück). Seine Leistung von 20 W, gepaart mit einem geeigneten Kabel, ermöglicht ein schnelles Aufladen des Smartphones. Zum Aufladen von energieintensiveren Geräten ist es hingegen bei weitem nicht das leistungsstärkste Gerät. Sein großer Vorteil liegt in seinem ultrakompakten und leichten Format (es ist übrigens das unauffälligste Gerät, das wir bei unseren Tests in der Hand hatten). Daher ist es leicht zu verstauen und zu transportieren. Außerdem ist er vor Überhitzung geschützt und passt die Ausgangsleistung an, um Ihre Geräte zu schützen.

 

Beste High-End

Ugreen GaN X 100w

Trotz seines großen Platzbedarfs verfügt er über eine Vielzahl von Anschlüssen, sodass die Anzahl der belegten Steckdosen so gering wie möglich gehalten werden kann. Außerdem sorgt er für eine schnelle Aufladung und ist bestens geschützt.

79.17 € auf Amazon

Ugreen GaN X 100w

Mit seinen drei USB-C-Anschlüssen und einem einzigen USB-A-Anschluss ist dieses Ladegerät ideal, wenn Sie nur wenige Steckdosen zur Verfügung haben. Daher ist es etwas unhandlicher, um es hinter einem Möbelstück oder in einer engen Ecke zu platzieren, und auch etwas schwerer zu transportieren. Trotzdem waren wir von seiner Leistung und Effizienz angenehm überrascht, sowohl bei kleinen Geräten als auch bei Geräten mit höherem Stromverbrauch. Tatsächlich beträgt seine maximale Leistung 100 W und er unterstützt mehrere Schnellladeprotokolle. Selbst wenn während unseres Tests alle Anschlüsse belegt waren, wurden die Geräte immer noch schnell genug aufgeladen. Das Gerät ist gegen Kurzschluss, Überspannung, Überhitzung und Überstrom geschützt, weshalb es sich im Betrieb nie stark erwärmt.

 

Billige Alternative

Belkin USB-C 20 W

Der günstige Preis und der praktische USB-C-Anschluss sind die 2 Hauptgründe, sich für dieses Modell zu entscheiden. Auch wenn die Leistung am Ende des Ladevorgangs nachlässt, schont es den Akku.

24.99 € auf Amazon

Belkin Chargeur secteur USB-C 20 W

Dieses Ladegerät hat nur einen USB-C-Anschluss, aber bei diesem Modell sind mehrere Kombinationen möglich. In unserem Test fanden wir die Platzierung des Anschlusses gut durchdacht, so dass wir es ohne Schwierigkeiten hinter einem Möbelstück platzieren konnten. An einer Steckdosenleiste ist er allerdings etwas unpraktisch, dafür ist er aber recht kompakt und leicht, sodass er sich gut transportieren lässt. Das Gerät hat eine Leistung von 20 W und unterstützt das USB-PD-Protokoll, sodass kompatible Geräte schnell aufgeladen werden können. Mit dem PPS-Protokoll optimiert er auch den Ladevorgang, indem er die bestmögliche Spannung liefert. Obwohl der Ladevorgang während unseres Tests recht schnell war, gab es in den letzten 5 % des Ladevorgangs eine deutliche Verlangsamung. Dies und die zuverlässigen Komponenten, die eine Überhitzung verhindern, sorgen dafür, dass der Akku geschont wird.

 

Unsere Auswahl

Unsere Wahl, Beste MittelklasseBeste billigBeste High-EndBillige Alternative
Anker 735 Anker 511 Ugreen GaN X 100w Belkin USB-C 20 W
Dieses 3-in-1-Ladegerät bietet das bestmögliche Verhältnis von Kapazität, Leistung und Format. Denn es ist für die gebotene Leistung recht kompakt und vereint verschiedene Technologien für eine sichere Nutzung. Dieses Ladegerät zeichnet sich vor allem durch sein Miniformat aus, das es praktisch zum Mitnehmen macht, aber auch durch seinen günstigen Preis, der es zu einem beliebten Modell zum Aufladen Ihres Smartphones macht. Trotz seines großen Platzbedarfs verfügt er über eine Vielzahl von Anschlüssen, sodass die Anzahl der belegten Steckdosen so gering wie möglich gehalten werden kann. Außerdem sorgt er für eine schnelle Aufladung und ist bestens geschützt. Der günstige Preis und der praktische USB-C-Anschluss sind die 2 Hauptgründe, sich für dieses Modell zu entscheiden. Auch wenn die Leistung am Ende des Ladevorgangs nachlässt, schont es den Akku.
59.99 € auf Amazon 19.99 € auf Amazon 79.17 € auf Amazon 24.99 € auf Amazon

 

800+ Vergleiche
1000+ Tests
100% Impartial

Warum sollten Sie uns vertrauen?

Selectos vergleicht und testet Hunderte von Produkten, um Ihnen zu helfen, bessere Einkäufe zu tätigen. Manchmal erhalten wir eine Provision, wenn Sie über unsere Links einkaufen, wodurch wir unsere Arbeit finanzieren. Mehr erfahren

 

Wie haben wir getestet?

Zunächst haben wir verschiedene Orte (hinter einem Möbelstück, auf einer Steckdosenleiste usw.), an denen die Box aufgestellt wird, variiert, um die Praxistauglichkeit der Anschlüsse und deren Platzierung zu beurteilen. Natürlich haben wir auch den Platzbedarf durch die Größe und das Gewicht der einzelnen Modelle berücksichtigt. Anschließend prüften wir, wie robust sie sind und wie ergonomisch sie aussehen (LED-Anzeigen usw.).

Um die Ladeleistung zu überprüfen, haben wir immer das gleiche Kabel (USB-C auf USB-C) verwendet und die Ladegeschwindigkeit von 0 bis 100 % eines PCs und eines Smartphones bewertet. Wenn es mehrere Anschlüsse gab, haben wir alle belegt, um die Leistung zu sehen. Während dieser Zeit stellten wir auch die mögliche Überhitzung jedes Ladegeräts fest.

 

Wie wähle ich ein USB-C-Ladegerät aus?

Es wird nicht mehr lange dauern, bis das USB-C-Ladegerät offiziell zum universellen Ladegerät für tragbare Geräte wird. Daher ist es sinnvoll, sich über die besten USB-C-Ladegeräte zu informieren.

Chargeur USB-C

Allerdings gibt es eine Vielzahl von Modellen auf dem Markt. Um Licht ins Dunkel zu bringen, hier die Punkte, auf die Sie vor dem Kauf achten sollten :

  • Die Anzahl der Anschlüsse: Bestimmen Sie, wie viele Geräte Sie gleichzeitig aufladen möchten. Je mehr Anschlüsse ein einzelnes Ladegerät hat, desto weniger Steckdosen müssen Sie belegen.

Chargeur USB-C

  • Leistung: Die Leistung wird in Watt angegeben und beeinflusst die Ladegeschwindigkeit. Sie muss im Verhältnis zur Leistung stehen, die das Gerät verträgt, um es nicht zu beschädigen. Generell gilt: Je höher die Leistung, desto schneller der Ladevorgang, aber desto teurer ist das Ladegerät. Wenn es mehrere Anschlüsse gibt, achten Sie darauf, dass die zwischen ihnen aufgeteilte Energie noch ausreicht, wenn hungrige Geräte gleichzeitig laden. Achten Sie auch auf die Kompatibilität mit dem Kabel, damit Sie nichts an Leistung verlieren.

Chargeur USB-C

  • Technologien: Einige Modelle verfügen über integrierte Technologien, darunter Quick Charge für schnelles Aufladen (falls Ihr Smartphone über diese Technologie verfügt), Intelligentes Aufladen, um den besten Ladestrom für das jeweilige Gerät zu kalibrieren, sowie Schutz vor Kurzschluss, Überspannung, Überstrom und Überhitzung.

Chargeur USB-C

  • Platzbedarf: Wenn Sie Ihr Ladegerät überall mit hinnehmen müssen, sollte es so kompakt und leicht wie möglich sein. Eine geringe Größe ist auch hilfreich, wenn Sie es auf einer Mehrfachsteckdose neben anderen Ladegeräten oder hinter einem Möbelstück platzieren.

Chargeur USB-C

PS: Passend zu den USB-C-Ladegeräten sollten Sie wissen, dass wir einen Artikel über die besten USB-C-Kabel haben.

 

Andere USB-C-Ladegeräte, die wir empfehlen

Ugreen mini 20W (13.99 € bei der Veröffentlichung): eine gute und preisgünstige Option für kleine Geräte. Dieses klassische Ladegerät verfügt über einen USB-C-Anschluss und zeigt eine Ladeleistung von 20 W an. Es lädt also Smartphones schnell auf, ist aber nicht für Geräte mit höherem Stromverbrauch geeignet. Außerdem ist sein feuerfestes ABS-Gehäuse stabil und vor Kurzschlüssen, Überspannungen, Überstrom und Überhitzung geschützt. In unserem Test haben wir übrigens keine Überhitzung festgestellt. Wir fanden ihn auch kompakt und leicht, sodass es kein Problem war, ihn zu verstauen oder auf eine Mehrfachsteckdose zu legen.

Ugreen GaN X 65W (53.40 € bei der Veröffentlichung): Eine perfekte Alternative zum Anker 735. Es verfügt über 2 USB-C-Anschlüsse und 1 USB-A-Anschluss mit einer Gesamtleistung von 65 W, die je nach angeschlossenen Geräten abwärtskompatibel ist. Es unterstützt mehrere Schnellladeprotokolle und hat sich in unseren Tests als äußerst effizient erwiesen. Außerdem ist es mit seinen zahlreichen Schutzvorrichtungen absolut sicher. Obwohl es ein klein wenig breiter als sein Konkurrent ist, hält sich der Platzbedarf dank der GaN-Technologie in Grenzen, aber unserer Meinung nach erweist es sich dennoch als etwas zu groß, um es hinter einem Möbelstück zu platzieren.

Anker 737 (75.99 € bei der Veröffentlichung): Ein leistungsstarkes Ladegerät. Es hat eine viel höhere Gesamtleistung als sein Konkurrent (120 W), aber es hat weniger Anschlüsse (2 USB-C und 1 USB-A). Obwohl es kompakt ist, ist es immer noch etwas schwer zu transportieren und lang genug, um es hinter einem Möbelstück zu platzieren. Mit seinen Technologien passt er die Leistung automatisch an das jeweilige Gerät an und sorgt für eine schnelle Aufladung. Auf dem Papier soll er eine viel bessere Leistung als sein Konkurrent zeigen, aber während unseres Tests hat er sich nicht so sehr hervorgetan. Und auch wenn dies bei uns nicht der Fall war, berichten einige Käufer von einigen Mängeln bei der Nutzung.

 

Andere getestete USB-C-Ladegeräte

Ugreen 40W (29.99 € bei der Veröffentlichung): Eine leichte Überhitzung und eine begrenzte Leistung mit einem PC. Angesichts der zwei USB-C-Anschlüsse und der Gesamtleistung von 40 W ist das Design in Bezug auf Größe und Gewicht in Ordnung. Seine universelle Kompatibilität ist interessant, aber trotz seiner zahlreichen Schutzvorrichtungen wurde festgestellt, dass er dazu neigt, sich zu erwärmen, wenn zwei Geräte gleichzeitig an ihn angeschlossen werden. Außerdem zeigte er seine Grenzen beim Aufladen des PCs mit einer deutlich längeren Ladezeit.

Mophie global powerstation hub (64.29 € bei der Veröffentlichung): Ein praktischer wiederaufladbarer Akku, aber mit einer geringeren Kapazität für den PC. Er verfügt über zwei USB-A-Anschlüsse und einen USB-C-Anschluss. Zu seinen Vorteilen gehört, dass er über LED-Anzeigen verfügt und mit vielen Adaptern geliefert wird, sodass er auch in anderen Ländern kompatibel ist. Es ist jedoch unhandlich zu platzieren (insbesondere hinter einem Möbelstück oder auf einer Steckdosenleiste), und seine Leistung ist zum Aufladen eines Laptops sehr begrenzt.

 

 

Übersetzt von Selectos

Schreibe einen Kommentar